Im bis zum Rand gefüllten Gasometer feierte Michael Seida am 03. Oktober im Kreise seines Publikums, seiner Wegbegleiter und Freunde ein bombastisches 25jähriges Bühnenjubiläum. Mit von der Partie die Swing- und Sessionsband, insgesamt 16 Musiker der ersten Liga in der österreichischen Musikszene.

Als Special Guests bereicherten der legendäre Horst Chmela, Singer-Songwriter Steve Nick, das Vater & Sohn Tanzduo Retschko & Remy, sowie Ballettlegende, Schauspieler & Komödiant Christian Rovny die Bühnenshow.

Michael Seida ließ 25 Jahre Revue passieren mit viel Tanz, Rat-Pack & Folk-Rock vom Feinsten. Christian Rovny eröffnete den Abend und erzählte witzige Storys von den gemeinsamen Shows. Ein Highlight jagte das nächste! Mit den Special Guests Retschko & Remy Muhadzeri gab es zwei atemberaubende Tanzeinlagen. Ein Michael Jackson Tribute mit der Choreographie von den MTV Awards 1995 “Dangerous”. Und als Zugabe groovte der 80iger Disco Hit “Dance Across The Floor” von Jimmy Bo Horne durch die Gasometer Hallen. Dieser wurde von den beiden Powervoices Ingrid Diem & Steve Nick live gesungen, während die “fast” jugendliche 4er Formation – Michael (50), Christian (48) Retschko (47), Remy (22) – mit Hip-Hop, Electric Boogie, Freestyle, Looking, Rhythme Kung-Fu, Ballett und John Travolta Moves das Publikum zum Toben brachten.

Michael bedankte sich mit einem berührenden Fan-Video in dem sich sein Publikum zu Wort meldete, um ihrem Lieblingskünstler :-) für die ersten 25 Jahre zu huldigen und zu gratulieren.

Im frenetisch Applaus spendenden Publikum befanden sich unter anderem die bekannten Persönlichkeiten Wickerl Adam, Gary Lux, Rene Reitz, Big-Band Altmeister Richard Oesterreicher, Sigi Bergmann, Hansi Schmid-Konzertcafe Schmidhansl, Peppino Teuschler, Gerald Hajos, Harald Troch und Hausherr Muff Sopper.

Im 2ten Teil des Konzerts rockte Michael Seida mit seiner Sessions Band und Hits aus seinen CDs das Haus. Und das Publikum bekam viele Gelegenheiten freudig und lautstark mitzusingen.

Die Swing- & die Sessions Band unter der Leitung von Sascha Peres und Goran Mikulec spielten an diesem Abend funky, swingig, jazzig, gospelig & rockig. All dies und ein gemeinsames “Bummerl” mit anschließendem “I steh im Stau” von Horst Chmela mit Michael Seida im Folk-Rock Arrangement und nicht zuletzt die 4-stündige Live-Performance des einzigartigen Entertainers riß das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen und wiederholten Standing Ovations hin. Das sensationelle Marathonkonzert dauerte bis nach Mitternacht und die Stimmung im Gasometer war einfach einzigartig!!!!!!

Teilen

1 Kommentar

Ich habe Deine Musik leider viel zu spät entdeckt; sind fast gleich alt und so bleiben mir ja noch “50 Jahre SEIDA” Es war mein erstes Seida Konzert und zugleich das Letzte, dass ich versäumt hab. Danke dass ich dabei sein durfte.

Viel Erfolg wünsch ich Dir und Deiner gesamten Gruppe. Ich freue mich auf den 04.12.2014

liebe Grüße
Erich

Antworten